Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Der Beruf der Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist ein anerkannter Ausbildungsberuf, dem eine dreijährige duale Ausbildung, beispielsweise an der AGSM Akademie für Ganzheitliche Sicherheit und Sicherheitsmanagem, vorausgeht. Der Personenkreis, der diesen Ausbildungsberuf gewählt hat, schützt Objekte, Anlagen oder auch Personen. Sie sind verantwortlich für vorbeugende Maßnahmen der Sicherheit und helfen dabei Gefahren zu umgehen. Auch können Wertsicherheitstransporte begleitet werden. Diesen Beruf kann man sowohl in den privaten Sicherheitsdiensten als auch im öffentlichen Dienst ausüben. mehr lesen 

Der Siegelstempel zum Schutz vor Fälschungen

Wichtige Dokumente hat man schon vor hunderten von Jahren versucht zu schützen. Mittels besonderer, einzigartiger Symboliken, die auf die Dokumente gedruckt werden, schafft man es, das Dokument fälschungssicher zu machen. Besonders bewährt hat sich hierbei die Methode des Siegelstempelns. Mit einem unverkennbaren Symbol gesichert, kann eindeutig zugeordnet werden, wer der Urheber des Dokuments ist. Zudem lassen sich Dokumente, wie beispielsweise Briefe, Rechnungen und vieles mehr, individuell vor Kopieren durch Dritte sichern. mehr lesen